DEV

    Zweiter Hofzugang und Lebensmittel
    Stadtteil: Harburg Kriterium: Erwachsene, Obdachlosigkeit

    Freiraum ist ein Verein, der seit 1993 niedrigschwellige Drogenarbeit in Hamburg leistet. Seit 1994 betreibt er das Abrigado, eine niedrigschwellige und akzeptierende Kontakt- und Beratungsstelle mit integriertem Drogenkonsum in Harburg. Das Kontakt Café bietet ein kommunikatives, versorgendes und beratendes Angebot in den Öffnungszeiten. 6 Festangestellte arbeiten im Schichtdienst und betreuen ca. 170 Besucher täglich. Vor den Räumen des Abrigado befindet sich ein eingezäunter Hof, welcher einen wichtigen Teil der Einrichtung darstellt. Zurzeit ist dieser Hof nur durch ein einziges Tor begehbar. Es wird der Einbau eines weiteren Tors auf der gegenüberliegenden Seite beantragt, damit der Zugang auch von einem Park aus ermöglicht wird, den die Klient*innen häufig als Aufenthaltsort nutzen. Durch das neue Tor können auch die Mitarbeiter*innen des Abrigado in Drogen-Notfällen schneller in den Park gelangen und medizinische Hilfe leisten. Das Tor war ursprünglich mit 3.000 Euro veranschlagt (in der Zwischenzeit liegt ein Angebot über 2.678 Euro vor). Ferner wird ein Zuschuss für den Einkauf von Lebensmitteln in Höhe von 1.500 Euro beantragt. Die beantragten Mittel in Höhe von 3.000 Euro für die Ausrichtung einer Feier zum 30-jährigen Jubiläum können leider nicht durch das HSP gefördert werden. Der Träger wurde bereits mehrfach vom HSP gefördert.

    Antragssumme: 7.500,00 Euro
    Empfehlung: Die Finanzkommission empfiehlt dem Parlament, das Projekt mit 4.178,00 Euro zu fördern.

    Ihre Stimme:

    Mit Klick auf das Feld „Stimme abgeben“ beenden Sie Ihre Abstimmung und stimmen der Speicherung ihres Namens und der getätigten Auswahl zu. Weitere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wir informieren Sie in gewohnter Form zeitnah über die Ergebnisse der Parlamentssitzung. Vielen Dank, dass Sie mitgemacht haben!