Sie sind hier:

Parlamentssitzungen

Geben Sie Ihrem Herz eine Stimme

 

76. Parlamentssitzung am 02. Dezember 2020

Die Sitzung findet ohne Anwesenheit statt.

Die Abstimmung über die Projekte erfolgt Online oder auf dem Postweg.

 

Ergebnisse der 75. Parlamentssitzung vom 28. Juli

Erstmals seit Gründung 1996 und ausgerechnet zur 75ten, unserer Jubiläumssitzung, musste das Spendenparlament per Mail und per Post abstimmen. Umso mehr freuen wir uns, dass so viele mitgemacht haben, denn mit 354 Antworten war die Beteiligung sogar höher als bei den Sitzungen. Dafür sagen wir allen ganz herzlichen Dank!

Zu den Abstimmungsergebnissen und den Wahlen: Erstens wurde die Ergänzung der Geschäftsordnung für 2020, die das Parlament in der Corona-Pandemie handlungsfähig hält, mit 342 Ja-, 4 Nein-Stimmen und 8 Enthaltungen gebilligt. Zweitens haben 345 Mitglieder bei nur 1 Nein-Stimme und 8 Enthaltungen der Fördermittelvergabe durch Präsidium, Vorstand und Finanzkommission für die ausgefallene Sitzung vom 23. März zugestimmt. Und drittens wurden alle 20 neuen Anträge mit Mehrheiten zwischen 317 und 349 Ja-Stimmen gebilligt.

Alle Kandidaten für das Präsidium und für die Finanzkommission sind einstimmig oder mit überwältigender Mehrheit gewählt worden. Weitere Einzelheiten zur 75. Sitzung finden Sie im beigefügten Protokoll zur Parlamentssitzung.

Ob wir zum 25. November schon wieder zur üblichen Parlamentssitzung einladen können, wissen wir nicht, denn wegen der Teilnehmerbegrenzungen sind alle Veranstaltungsräume zu klein. Wir hoffen aber, dass sich dies in nicht allzu ferner Zukunft ändert.

Protokoll 75. Parlamentssitzung

 

Informationen zur abgesagten 74. Parlamentssitzung

Leider mußten wir Ihnen mitteilen, dass unsere Parlamentssitzung vom 23.März 2020 nicht stattfinden konnte.

Die Leitung der Kühne Logistic University hatte entschieden, dass dort keine Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen stattfinden dürfen.

Informationen zur abgesagten 74. Parlamentssitzung finden Sie unter der Rubrik „Aktuelles“.

 

Drei Mal im Jahr kommen die Mitglieder des Spendenparlaments zusammen, um über Projektanträge zu entscheiden, die zuvor von der Finanzkommission sorgfältig geprüft worden sind.

In den Parlamentssitzungen treffen Spender und Projekte zusammen. Alle Antragsteller sind persönlich vor Ort, geben Einblicke in Ihre Arbeit und stellen sich den Fragen des Plenums. Jede Sitzung zeigt ein breites, aktuelles Panorama sozialer Initiativen aus Hamburg. Die Spendenparlamentarier*innen erfahren aus erster Hand, wo es „brennt“ und erleben die Menschen, die sich täglich für bedürftige Kinder und Jugendliche, Erwachsene, Familien oder Senioren in unserer Stadt einsetzen. Diskussionen sind die Regel und ausdrücklich erwünscht.

Das Hamburger Spendenparlament ist unabhängig, weder politisch noch konfessionell gebunden, und die Spendenparlamentarier*innen sind bei ihren Entscheidungen ausschließlich an die Satzung gebunden.  Alle Parlamentssitzungen sind öffentlich und Gäste herzlich willkommen.

 

Das finden Sie hier: