Sie sind hier:

Parlamentssitzungen

Geben Sie Ihrem Herz eine Stimme

 

87.Parlamentssitzung

Zum zweiten Mal sind wir in unserem neuen Tagungsort zu Gast. Wir freuen uns sehr über Ihre vielen positiven Rückmeldungen nach der ersten Sitzung. Und wir sind wieder sehr dankbar, von der Körber Stiftung perfekt und herzlich betreut und aufgenommen zu werden.

Auf der Parlamentssitzung werden wir über 18 Projektanträge mit einer Fördersumme von 198.950 Euro beraten und abstimmen. Alle Anträge wurden von unserer Finanzkommission sorgfältig geprüft und werden  in das Parlament eingebracht.

 

 

86.Parlamentssitzung

Das Hamburger Spendenparlament hat seit der letzten Parlamentssitzung 34 neue Anträge auf Förderung erhalten, die von der Finanzkommission eingehend geprüft wurden.

Davon wurden fünf Anträge zurückgezogen, 13 Projekte erfüllten die Förderkriterien nicht und fanden daher keine Berücksichtigung. Zwei Feuerwehranträge (Projekte 15 und 16) wurden vor der Sitzung genehmigt und abgewickelt.

Für die Sitzung am 04.03.2024 stellte die Finanzkommission dem Parlament 14 Projekte vor, darunter sechs Projekte zum Förderschwerpunkt für sozial und ökonomisch benachteiligte Kinder und Jugendliche. Die zur Abstimmung stehende Fördersumme betrug 262.328 Euro.

Die Ergebnisse im Einzelnen finden Sie hier in unserem Sitzungsprotokoll.

 

 

85.Parlamentssitzung

Für die Sitzung am 22.11.2023 stellte die Finanzkommission dem Parlament 33 Projekte vor, darunter 11 Projekte zum Förderschwerpunkt für sozial und ökonomisch benachteiligte Kinder und Jugendliche. Die zur Abstimmung stehende Fördersumme betrug 690.000 Euro – das bisher höchste Antragsvolumen in der Geschichte des Spendenparlaments innerhalb einer Sitzung.

Mehr Informationen zu den Projekten dieser Sitzung finden Sie in unserer Projektdatenbank.

Die Ergebnisse im Einzelnen erhalten Sie hier in unserem Sitzungsprotokoll.

 

 

84. Parlamentssitzung

Spendenparlament sieht steigende Bedürftigkeit in Hamburg

Fördervolumen in einer Sitzung mit über 600.000 Euro so hoch wie nie zuvor

Auf seiner Sitzung am 4. Juli, der zweiten von insgesamt drei Sitzungen pro Jahr, hat das Hamburger Spendenparlament Fördermittel für 29 soziale Projekte in Höhe von insgesamt mehr als 600.000 Euro bewilligt. Davon wurden rund 23.000 Euro für drei Projekte aufgrund akuten Bedarfs bereits ausgezahlt. „Die hohe Fördersumme zeigt, dass es eine steigende Bedürftigkeit in Hamburg gibt“, erklärt Brigitte Hullmann, die Vorsitzende der Finanzkommission des Spendenparlaments. „Vor allem für die in der Stadt besonders bedürftigen sozialen Bereiche wurden Fördermittel beantragt: Zum einen sind das Projekte zur Integration von Geflüchteten. Außerdem  die Förderung von ökonomisch und sozial  benachteiligten Kindern und Jugendlichen, damit sie den gesellschaftlichen Anschluss nicht verlieren. Deshalb haben wir dafür ein Sonderprogramm von 300.000 Euro aufgelegt. Und schließlich ist die zunehmende  Wohnungsnot und Obdachlosigkeit ein großes soziales Problem, das auch unbürokratische Hilfen erfordert.“

Die Ergebnisse dieser Sitzung im Einzelnen finden Sie hier in unserem Sitzungsprotokoll

 

83. Parlamentssitzung

Das Hamburger Spendenparlament hat auf seiner 83. Sitzung am 23.März 2023 für 18 verschiedene soziale Projekte Fördermittel in Höhe von knapp 343.000 Euro bewilligt.

Ein Drittel entfiel auf Projekte, die sich an psychisch belastete oder kranke Menschen wenden.

Die höchste Fördersumme von 61.000 Euro wurde für die Erweiterung des schulhafen hamburg in St. Georg bewilligt. Mit seinen Bildungs- und Kreativangeboten ist dieses Projekt ein Ort, an dem sich Wohnungslose und Menschen mit Armutserfahrung oder Migrationsgeschichte kreativ und handwerklich betätigen und positive Lernerfahrungen sammeln können.

Die Ergebnisse im Einzelnen finden Sie hier in unserem Sitzungsprotokoll.

 

82. Parlamentssitzung

Bei der letzten Parlamentssitzung des Jahres standen 24 Projekte mit einem Fördervolumen von insgesamt 407.401 Euro zur Abstimmung an. Das war die zweitgrößte Fördersumme, die bisher in einer Sitzung vergeben wurde. Zuvor waren bereits zwei Projekte mit einem Gesamtvolumen von 13.290 Euro im Rahmen des Feuerwehrtopfes genehmigt worden. Das größte Projekt der Sitzung waren 80.000 Euro für die Weihnachtsaktion der Hamburger Tafel. Mit dem Projekt wird dafür gesorgt, dass rund 8000 Betroffene auch zwischen den Weihnachtstagen mit Lebensmitteln versorgt werden. Neben den Parlamentarierinnen und Parlamentariern, die an der Sitzung teilnahmen, haben sich weitere 235 per Online, Mail oder Post an der Abstimmung beteiligt. Allen Mitgliedern einen herzlichen Dank für die Teilnahme. Nach reger Diskussion in der Sitzung wurde allen Projekten mit großer Mehrheit zugestimmt.

Das Ergebnis im Einzelnen finden Sie hier in unserem Sitzungsprotokoll.

 

81. Parlamentssitzung nach über 2 Jahren wieder in Präsenz

Erstmals seit November 2019 konnte wieder eine Parlamentssitzung in Präsenz durchgeführt werden. Aber auch diejenigen, die zu unserer Sitzung nicht kommen konnten, haben sich eifrig beteiligt. Insgesamt wurden per Online, Mail oder Post 261 Stimmen abgegegeben.
Allen Mitgliedern herzlichen Dank für Ihre Teilnahme.
Sie haben allen 31 Projekten mit großer Mehrheit zugestimmt. In einem Fall wurde die Projektsumme nach einer interessanten Debatte sogar etwas erhöht. Damit können nun mehr als 501.407. Euro an Projekte gegen Armut, Obdachlosigkeit und Isolation in Hamburg ausgezahlt werden.
Alle Informationen zur Parlamentssitzung inklusive Protokoll mit Stimmenanteilen finden Sie hier.

 

 

 

Das finden Sie hier: